MPREIS Hauptbahnhof
Rainer Köberl, Michael Steinlechner - Innsbruck (A) - 2004
MPREIS Hauptbahnhof, Foto: Lukas Schaller
MPREIS Hauptbahnhof, Foto: Lukas Schaller
MPREIS Hauptbahnhof, Foto: Lukas Schaller

MPREIS Hauptbahnhof

Anerkennung des Landes Tirol für Neues Bauen 2006

Beitrag von aut. architektur und tirol

Ein geschäftiges und emsiges Treiben herrscht im Untergrund des Hauptbahnhofes von Innsbruck. Eine große, gläserne Öffnung entlang der nördlichen Fußpassage lädt den Vorbeieilenden zum Einkaufen ein. Im Innern öffnet sich eine glitzernde Höhle, welche gefüllt ist mit den Waren des täglichen Gebrauchs. Ein Bühnenraum wurde hier geschaffen auf dem, gleich einem Schauspiel, die üppige Präsentation der Lebensmittel einen opulenten Hintergrund für den einkaufenden Stadtmenschen bildet. Ein von regelmäßig gesetzten, weißen Stützen getragener offener, in Beton gegossener unterirdischer Raum, eine in schwarzem Glas gefertigte, spiegelnde Decke, ein weinroter, leicht glänzender Kunstharzboden und ein scharfes, auf die farbigen Produkte fokussiertes Kunstlicht, zaubern eine sich vervielfachende und die Raumbegrenzungen auflösende Szenerie. Ein kleines Café im Eingangsbereich, ausgestattet mit einer eleganten Bar, lädt zum Verweilen, Plaudern und Austauschen des neuesten Stadttratsches ein.

Der Ort erinnert an die vergangenen Zeiten der „Grands Magasins“, an die „Mercatos“ oder an die herrlichen „Basare“ von Istanbul – auch wenn die Luft „nur“ mit Kaffeegeruch durchsetzt ist. (Jurytext aus: Auszeichnungen des Landes Tirol für Neues Bauen 2006; Valentin Bearth, Michael Hofstätter, Bart Lootsma)

share on
share on facebook share on twitter

Für den Beitrag verantwortlich: aut. architektur und tirol, 16.11.2006

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Claudia Wedekind

Presseschau

Vielfalt als Corporate Design

06.07.2006. Mit ihren jeweils individuell und dabei stets mit hohem architektonischen Anspruch gestalteten Filialen ...weiter