Bauwerk

Gigasport Klagenfurt
eep architekten ZT-GmbH - Klagenfurt (A) - 2007
Gigasport Klagenfurt, Foto: Paul Ott
Gigasport Klagenfurt, Foto: Paul Ott
Gigasport Klagenfurt, Foto: Paul Ott
Gigasport Klagenfurt, Foto: Paul Ott

Gigasport Klagenfurt

Jurytext Holzbaupreis Kärnten 2009

16. Oktober 2009 - ArchitekturHaus Kärnten

Im Weichteil von Klagenfurt, dort wo man üblicherweise, wie in anderen Städten auch, jenem heterogenen und unappetitlichem Gemisch liebloser, lauter, banaler oder peinlich überambitionierter
Bauten begegnet, trifft man neuerdings auf eine Ausnahme. Die Verkaufshalle von Giga Sport, an der Heinrich Harrerstraße, fällt durch noble Zurückhaltung auf - und aus dem Rahmen (das Firmenschild ist davon ausgenommen).
Ein in Grundriss und Schnitt frei geschwungener Körper tritt seinen Besuchern angemessen und elegant gegenüber. Holzsteher in regelmäßigen Abständen erscheinen als filigrane Lamellenstruktur
die „unterspannt“ eine membranartige Außenhülle bilden. Die Homogenität dieser kommunizierenden, semitransparenten Außenhülle wird nur für den Eingang und ein Sichtfenster unterbrochen. Unter der leicht geschwungenen Holzdecke breitet sich eine lichte, gut überschaubare Verkaufslandschaft aus. Die durchscheinende Außenhaut bietet soviel Weite wie möglich und soviel Fassung wie notwendig. Im Verhältnis zur Dimension des Raumes wirken selbst die kräftigen Holzbinder „unbeschwerend“.
Innen wie außen unprätentiös und in sympathischer Weise modern ist dieses Bauwerk ein Gewinn für das Thema Gewerbebau und ein Beweis für die Leistungsfähigkeit eines zeitgemäßen Bauens mit
Holz. (Jurytext aus: Holzbaupreis Kärnten 2009 - Roland Gnaiger, Hermann Blumer, Walter Meiberger)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: ArchitekturHaus Kärnten

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Anja Maria Nussbaumeranja_maria_nussbaumer[at]hotmail.com