Erweiterung Volksschule
kadawittfeldarchitektur - Kuchl (A) - 2007
Erweiterung Volksschule, Foto: Angelo Kaunat
Erweiterung Volksschule, Plan: kadawittfeldarchitektur

Erweiterung Volksschule

Beitrag von INITIATIVE ARCHITEKTUR salzburg

Die 1905 errichtet Volksschule ist ein mächtiger, dreigeschossiger Bau mit einer zum Marktplatz gerichteten üppig dekorierten Fassade, zu dem der neu geschaffene zweigeschossige, mit Bootssperrholzplatten verkleidete Zubau einen klaren Kontrapunkt setzt. Über eine gläserne Lobby, die parallel zum Bestand verläuft, die Architekten bezeichnen sie als „Schulgasse“, sind Alt- und Neubau miteinander verbunden. Sie ist Flanierfläche, Aufenthaltsraum, behindertengerechte Erschließung, und kann noch so manche andere Funktion übernehmen. Der Neubau mit Klassenräumen und einer abgesenkten Turnhalle, sie dient selbstverständlich auch außerschulischen Veranstaltungen und ist trotz ihrer Lage im Untergeschoß hervorragend natürlich belichtet, verschleiern den Umstand, dass für das Raumprogramm kaum mehr Freiflächen zur Verfügung standen, so dass die Verdichtung räumlicher Qualitäten geradezu zum Programm werden musste. (Text: Roman Höllbacher)

share on
share on facebook share on twitter

Für den Beitrag verantwortlich: INITIATIVE ARCHITEKTUR salzburg, 19.10.2010

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Andrea Großschädl