Bauwerk

See-Spa Weissensee
Architektur 64 ZT GmbH - Weissensee (A) - 2013
See-Spa Weissensee, Foto: Barbara Zapfl
See-Spa Weissensee, Foto: Barbara Zapfl

See-Spa Weissensee

30. November 2013 - ArchitekturHaus Kärnten

Eingebettet zwischen Wiesen und Schilf schieben sich zwei Drittel des See‐Spas in den See und thronen über dem spiegelnden Wasser. Wo einst eine kleine Seesauna positioniert war, erstreckt sich nun ein Bau in Niedrigenergiestandard mit einem umfangreichen Angebot an Wellness von Massage über Kosmetik, Yoga, Meditations- und Seminarräumen bis hin zu Saunen, Ruheräumen, Liegedecks sowie einer geräumigen Dachterrasse. Das gesamte Gebäude ruht auf einem Fundament aus Holzpfählen und wurde als Auflage zum Schutz der Natur vorgeschrieben.

Die Jury zum Holzbaupreises Kärnten 2013 (Simon Speigner, Thomas Huter, Martin Teibinger) kommentierte: „In einer sehr konsequenten schlüssigen Art und Weise wird mit dem Baustoff Holz in traditioneller Holzbauweise ein sehr atmosphärisch ansprechender Raum geschaffen. Die Verbindung zwischen Land und Wasser ist sehr gelungen. Der Bau fügt sich harmonisch in die Uferlandschaft ein - nimmt geschickt Blick- und Bewegungsachsen auf. Die Bauaufgabe wirkt authentisch und schlüssig und ist ein gelungener Beitrag als Beispiel eines zeitgenössischen Strandbadneubaus. Hervorgehoben wird auch die originelle prägnante Innenraumgestaltung aus einfach lasierten Holzelementen. Das unbehandelte Holz im Außenraum, am Dach und an der Fassade runden die konsequente Haltung stimmig ab.“ Text: Architektur Haus Kärnten

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: ArchitekturHaus Kärnten

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Anja Maria Nussbaumeranja_maria_nussbaumer[at]hotmail.com