Bauwerk

Passivhaus Plus Wohnanlage Unterstein
Hermann Kaufmann - Langenegg (A) - 2013
Passivhaus Plus Wohnanlage Unterstein, Foto: Robert Fessler
Passivhaus Plus Wohnanlage Unterstein, Foto: Robert Fessler

Anerkennung Vorarlberger Holzbaupreis 2017 | Mehrfamilienhaus

16. Juli 2017 - vai

Dürfte man am Beispiel zeigen, wie der Alltag des Wohnbaus in Vorarlberg aussehen sollte, dann würde ein Besuch zu dieser Wohnanlage führen. In Größe und Form an den traditionellen Bauten des Bregenzerwaldes orientiert, finden zwei Baukörper zu einem überzeugenden Verständnis für ihren Ort, für seine anspruchsvolle Geländetopografie und für die Gesetzmäßigkeiten des Holzbaus. Zwei 3-Spännertypen, von höchster handwerklicher Sorgfalt, bieten ihren BewohnerInnen einen Freisitz und einen Freiblick auf die Landschaft, wie sie in dieser Qualität nur wenige Einfamilienhäuser zu bieten haben. In der für Vorarlberg idealtypischen Art finden Handwerk, Ökologie und Architektur zu ihrer Einheit und generieren einen Mehrwert, eine Angemessenheit und Selbstverständlichkeit, wie man sie dem Bau- und Wohnalltag wünschen würde. (Text: Vorarlberger Holzbaupreis 2017 - Begründung der Jury)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: Vorarlberger Architektur Institut

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Verena Konradvk[at]v-a-i.at