Bauwerk

Camp Wildalpen
Holzbox - Wildalpen (A) - 2006
Camp Wildalpen, Foto: Livia Corona
Camp Wildalpen, Foto: Holzbox ZT GmbH
30. Januar 2007 - GAT

Wie schon die Projekte in Passail, auf der Planneralm und das in Bau befindliche Projekt in Bad Aussee wird das Jugendcamp im Rahmen des Projekts »LeaderPlus« realisiert. Mit diesen Projekten soll ein Beitrag zur Auseinandersetzung mit regionaler Baukultur geliefert werden, das Kommunikationsklima verbessert und das Selbstbewusstsein in den »LeaderPlus« Regionen gesteigert werden.

Als modulares System konzipiert besteht das Jugendcamp in Wildalpen aus einem Gemeinschaftraummodul, fünf Apartmentmodulen mit je vier Einzelbetten und einem Doppelbett. Die Module sind auf einem Technikraumsockel und zehn Betonsäulen aufgelagert. Im Erdgeschoss entsteht so ein gemeinsam nutzbarer überdachter Außenbereich.

Die 3 verschiedenen Modulgrundrisse haben einen gemeinsamen Grundgedanken: Um einen zentralen Sanitär- und Aufenthaltsbereich gruppieren sich die restlichen Bereiche (Schlafzimmer, Eingangsbereich, Loggia...).
Die Module werden an der 10 m langen fensterlosen Längsseite aneinandergefügt und sind horizontal und vertikal kombinierbar. Sie können auf Einzelfundamenten, Betonkellern, Stahl-, Holz-, Betonstützen oder auf bestehenden Gebäuden aufgestellt werden. Der Sanitärkern (Dusche, WC und Waschtisch) und die Art der Möbelkonstruktionen sind bei allen Modulen gleich, ebenso wie die Hauptkonstruktion, die Tür- und Fensterelemente und die verwendeten Materialien.

Die Grundkonstruktion ist eine Leichtbauweise aus hochwertigem, massivem Fichtenholz, kreuzweise verleimt. Mit fertiger Wandoberfläche innen, angenehmer Oberflächentemperatur, zusätzlicher Winddichtung, integrierten Lampen und Schaltern. An Außenluft grenzende Flächen sind hochwärmegedämmt (Niedrigenergiehausstandard). Trennbauteile zwischen den einzelnen Modulen sind schalltechnisch entkoppelt. Fußbodenheizung, Sanitär- und Elektroinstallationen, Beleuchtung, außen liegender Sonnen- und Sichtschutz (elektrisch betrieben) sind in der Grundausstattung enthalten.

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: GAT

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Wolfgang Feyferlikmail[at]feyferlikfritzer.at