Veranstaltung

Erstes Österreichisches Buckminster Fuller Symposium
Symposium
Freitag, 14. Oktober 2011, 14:00 Uhr
Architekturzentrum Wien
Museumsplatz 1
A-1070 Wien


VeranstalterIn: Richard Buckminster Fuller Institut - Österreich, Architekturzentrum Wien

World Game LAb

Eintritt frei!

Eine Kooperation zwischen dem Richard Buckminster Fuller Institute -
Austria mit der Österreichischen Friedrich und Lillian
Kiesler-Privatstiftung Wien und dem Architekturzentrum Wien.

:: über RBF und das World Game

Richard Buckminster Fuller (1895-1983) war ein Visionär, dessen
Utopien heute Realität geworden sind: Vertreter einer vernetzten Welt
als Gegenpol zu einer hierarchischen; Vorsprecher der „Build it
yourself“-Kultur; Vordenker der Zusammenhänge zwischen Mensch und
Umwelt. In den 1930er Jahren begann Buckminster Fuller zu
experimentieren, den Planeten neu darzustellen. Dies gipfelte in der
geodätischen Konstruktion oder Dymaxion-Welt. Sie ermöglicht, die
3D-Welt in einer 2D-Form minimaler Verzerrung zu repräsentieren. Diese
Landkarte erlaubt ein besseres Verständnis unseres „zu Hause“ und ist
darüber hinaus ein praktikables Tool, um Entfernungen und Relationen
auf unserem Planeten plausibel darzustellen und leichter verständlich
zu machen. Ebenso lassen sich damit auch Fragen der Verteilung von
Ressourcen besser bewältigen. Anhand von Vorträgen und Workshops wird die so genannte Dymaxion-Map (ein „Spielplatz“ für Geomaping und
Spieltheorie, ein Informations-Tool über Gegebenheiten und Zustände
auf unserem Planet) thematisiert sowie kritisch hinterfragt.

:: Programm

Freitag, 14.10.2011

17:00 / Begrüßung: Brigitte Eisl, Az W, Monika Pessler, Kiesler
Stiftung Wien, Thomas Thurner, Buckminster Fuller
Institute – Austria
17:30 / Enrique Guitart, Buckminster Fuller Institute – Austria,
Einführung “In passion for the future“
18:00 / Gerfried Stocker, Ars Electronica Festival,
„Datenwelt – Weltdaten“
18:45 / Pause
19:00 / Harald Katzmair, FAS.research, „Vernetzte
Systeme – vernetzte Welt“

Samstag, 15.10.2011

14:00 / Joachim Krausse, Internationales Kolleg der
Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie
„Der Sinn für Signifikanz. Buckminster Fullers
Datenlese, Projektion und Prognostik“
15:45 / Pause
16:00 / Lightning Talks
17:00 / Workshop - Sprinting the World Game, Plenum

ab 21:00 / The Buckminster Fuller Insomnia Night:
Screenings, Lesung, Performance