Bauwerk

Umbau Wohnhaus Sonnenstraße
Architekt Daniel Fügenschuh ZT GmbH - Innsbruck (A) - 2005
Umbau Wohnhaus Sonnenstraße, Foto: Markus Bstieler
Umbau Wohnhaus Sonnenstraße, Foto: Markus Bstieler
Umbau Wohnhaus Sonnenstraße, Foto: Markus Bstieler

Transformation einer Stadtvilla

Das Haus in der Sonnenstrasse befindet sich in Innsbruck an einer die Stadt nach Norden hin begrenzenden Hangkante, die der "Nordkette" vorgelagert ist. Als Stadtvilla für einen Baumeister 1914 konzipiert, wurde der Verkauf der oberen Haushälfte im Herbst 2003 zum Anlass genommen, das renovierungsbedürftige Objekt als Gesamtes in ein städtisches Wohnhaus für vier Parteien zu transformieren.

Die beiden neuen Teilhaber bewohnen heute zwei dreigeschossige Wohnungen, die sich ineinander verschachtelt über das oberste Geschoss weiter in und über den früheren Dachraum hochziehen. Dabei wurde in jeder Ebene die Seite "getauscht", Ost- mit Westhälfte bzw. darüber Süd- mit Nordhälfte. Damit konnten die Wohnungen rundherum orientiert werden und somit können beide von der schönen Aussicht in alle Richtungen profitieren. Unterschiedliche Fensterausschnitte und Dachterrassen unterstreichen diesen Panoramaeffekt.

Durch einen großflächig verglasten Anbau mit anliegender Terrasse wurde auch die verwinkelte Tiefparterrewohnung zum südseitigen Garten hin geöffnet und konnte zu einer überraschend licht- und sonnendurchströmten Wohnung umgewandelt werden. Die Einheit darüber profitiert durch das als Terrasse mit Garten ausgebildete Dach des Anbaues. (Text des Architekten)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: aut. architektur und tirol

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Claudia Wedekindclaudia.wedekind[at]aut.cc