Publikation

Hochhausstudie Innsbruck
Hochhausstudie Innsbruck
ISBN: 978-3-7025-0461-8
Publikationsdatum: 2002
Umfang: 70 Seiten, zahlreiche Abbildungen und Skizzen
Format: Paperback, 28,5 x 19,5 cm

Mit Texten von Pietro Caruso, Hermann Czech, helix, Jourdan&Müller PAS, Rainer Köberl, Rainer Pirker, maxRIEDER

Hochhäuser und der Diskurs über sie haben Konjunktur. Doch erstaunlicherweise gibt es kaum systematische Überlegungen, welche spezifische Funktion diesem Bautyp für kleinere Städte zukommen kann. Diesem Defizit will die vorliegende Studie abhelfen.Welche Möglichkeiten bietet das Hochhaus im Sinne stadtstruktureller Qualität? Das untersuchen die Autoren, überwiegend renommierte Architekten, am Beispiel der Mittelstadt Innsbruck mit ihrer spezifischen Lage: eingebettet zwischen hochalpinen Gebirgskämmen und als Schnittpunkt einer der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen Europas.

Die vorliegende Studie stellt für Innsbruck ein neues Konzept im Umgang mit "Hohen Häusern" dar und formuliert gleichzeitig die Ansprüche, die an diese Bauaufgabe gestellt werden.
Quelle: architektur

teilen auf

Weiterführende Links:
Verlag Anton Pustet

Tools: