Bauwerk

Autofreie Mustersiedlung
s&s architekten - Wien (A) - 1999
Autofreie Mustersiedlung, Foto: Manfred Seidl
Autofreie Mustersiedlung, Foto: Manfred Seidl
Autofreie Mustersiedlung, Foto: Manfred Seidl
Autofreie Mustersiedlung, Foto: Manfred Seidl

Autofreie Mustersiedlung

02. November 2010 - Az W

Die etwas euphemistische Bezeichnung „Autofreie Stadt" ist zu Recht durch „Mustersiedlung" ersetzt worden, obwohl es sich eigentlich um eine architektonisch zunächst gar nicht so auffallende Wohnanlage handelt. Initiator des Projektes war Christoph Chorherr, Stadtrat „Die Grünen" Wien, die Dichte der Anlage ist mit einer GFZ von 2,44 durchaus städtisch. Die partiell offene Hofbebauung mit 2 Höfen, 9 Baukörpern und 244 Wohnungen schließt an die Tradition der Wiener „Wohnhöfe" an, wobei aber auf die Grünraumgestaltung mit einem „versunkenen Platz" und einem Biotop (E: Maria Auböck, János Kárász) besonderes Augenmerk gelegt wurde. Die Wohnungen mit West-Ost-Lage sind zum Großteil Maisonetten mit Mittelflurerschließung, jene mit Nord-Süd- Lage haben Laubengänge.

Gemeinschaftseinrichtungen wie „Kinderhaus", „Wohnzimmer", Werkstätten, Sauna und Waschsalon sind zum Teil im Dachgeschoss, die Dachterrassen, soweit sie nicht von Sonnenkollektoren besetzt sind, besitzen Nutzgärten. Die Solaranlage ergänzen Erdwärmekollektoren zur Warmwasseraufbereitung. Durch den Verzicht der Bewohner auf ein Auto (1 Stellplatz / Wohnung) wurden Mittel für Gemeinschaftseinrichtungen frei. Stellplätze wurden nur im Verhältnis 1:10 errichtet, die als Carsharing- Station verwendet werden. Die Stahlbetonfertigteil- Großtafelbauweise mit tragenden Außenwänden und einer Stützenreihe als Mittelmauer mit frei gesetzten Wohnungstrennscheiben erlaubten eine große Variabilität der Grundrisse und die Partizipation der Bewohner am Planungsprozess. Die geräumigen Laubengänge signalisieren auch eine flexible, kontaktfördernde Nutzung. Qualitäten eines kommunikativen Zusammenlebens, die sich eher atmosphärisch als sichtbar vermitteln. (Text: Friedrich Achleitner)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: Architekturzentrum Wien

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Martina Frühwirthfruehwirth[at]azw.at

Akteure

Architektur

Bauherrschaft

Landschaftsarchitektur

KOOPERATIONEN