Bauwerk

Privatkapelle Wimitz
Eva Rubin - Frauenstein (A) - 2011
Privatkapelle Wimitz, Foto: dermaurer
Privatkapelle Wimitz, Foto: dermaurer

Privatkapelle Wimitz

07. November 2013 - ArchitekturHaus Kärnten

Planungsaufgabe war es, eine Privatkapelle zu errichten, die als meditativer Rückzugsort benützt werden soll. Sowohl Größe, als auch funktionelle Vorgaben waren minimal, dadurch stellt der Entwurf die Essenz eines architektonischen Ausdrucks dar.

Ein leicht nach Nord-Westen abfallender Hang, bei dem eine alte Linde eine dominante Rolle spielt, wurde als Bauplatz gefunden. Der Baum wurde zentrales Thema der Gestaltung.

Das Spannungsfeld zwischen der Anforderung des Naturraumes von AUSSEN und einem geistigem INNEN sollte ohne Pathos fließen.

Gestaltungsabsicht war, das Gebäude und den Ort derart in eine räumliche Verbindung zu bringen, dass eine unverwechselbare Identität entsteht und der bauliche Eingriff sich der landschaftlichen Gegebenheit unterordnet.
Das wurde erreicht durch das Eingraben des Baukörpers in den Hang, die Wahl der Materialien (Schindeln und Naturstein), aber auch durch einen Vorhof, von dem aus sich unter dem imposanten Dach der Baumkrone ein wunderbarer Blick über die Landschaft ergibt.

Die starke Form des kleinen Baukörpers ist begründet in der innenräumlichen Entwicklung von einer sehr niedrigen Höhe beim Eingang, die sich zu einem höchsten Punkt hin entwickelt und durch ein Oberlicht die angestrebte meditative Stimmung erzeugt. (Text: Eva Rubin)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: ArchitekturHaus Kärnten

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Anja Maria Nussbaumeranja_maria_nussbaumer[at]hotmail.com