Bauwerk

Wohnbau ´Frauenfelderstrasse´
Henke Schreieck Architekten - Wien (A) - 1993
Wohnbau ´Frauenfelderstrasse´, Foto: Margherita Spiluttini
Wohnbau ´Frauenfelderstrasse´, Foto: Mischa Erben
14. September 2003 - Az W

An der Ecke eines gründerzeitlichen Rastergevierts war ein Grundstück zu bebauen, dessen Westseite zum Freiraum eines Fußballfeldes blickt, dessen Südseite aber dem gründerzeitlichen Straßenzug der Frauenfelderstraße zugehörig ist.
Nach Westen blicken große Fensterwände und Loggien von jeweils drei Wohnungen pro Geschoß. Der längere Flügel an der Frauenfelderstraße umfasst zwei Zeilen gestapelter Maisonetten und im Erdgeschoss Kleinwohnungen. Die Zugangstreppe steigt in einem schluchtartigen Raum zwischen den beiden Trakten hinauf zum begrünten Dach einer im Hof errichteten gewerblichen Halle.
Und höher entwickelt sich der luftige Aufgang in dem schmalen Gebäudezwischenraum, dem offenen Angelpunkt der Ecksituation, von wo tangential die teilweise stegartigen Laubengänge wegführen. Die Fassaden sind sparsam instrumentiert, mit verschiebbaren Jalousieelementen vor den Loggien, hinter denen klar organisierte Grundrisse ein angenehmes Wohnklima garantieren. Das Dachgeschoß - mit äußerst attraktiven Wohnungen - bindet die beiden Trakte wieder zu einer baulichen Einheit zusammen, und überdeckt den monumentalen Portikus des Zugangs. Das Bauwerk demonstriert beispielhaft auf mehreren strukturellen Ebenen den lebendigen Dialog mit der umgebenden Stadt und mit dem kulturellen Kontext.
Materialien: Tragstruktur aus Beton., durchlaufende Buchenholzböden im Inneren, Mattglastüren, Einbaumöbel, die gleichzeitig auch als Raumteiler wirken.
Ingesamt 40 Wohneinheiten sowie 850 m2 Geschäftsfläche.

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: Architekturzentrum Wien

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Martina Frühwirthfruehwirth[at]azw.at

Akteure

Architektur

Bauherrschaft

Tragwerksplanung

Fotografie

KOOPERATIONEN