Bauwerk

Sockelsanierung und Dachbodenausbau Streffleurgasse
P.GOOD Architekten - Wien (A) - 2007
Sockelsanierung und Dachbodenausbau Streffleurgasse, Foto: Adsy Bernart
15. Februar 2013 - Az W

Das Bauvorhaben Streffleurgasse 4 (geförderte Sockelsanierung) ist gemeinsam mit den Projekten Wasnergasse 31 (freifinanzierte Eigentumswohnungen) und Karajangasse 10 (geförderte Mietwohnungen) zu betrachten. Auf den beiden Eckgrundstücken wurden neue Wohngebäude errichtet. Das bestehende H-förmige Gründerzeithaus auf dem Mittelgrundstück in der Streffleurgasse wurde sockelsaniert, wobei der hofseitige Trakt abgezont wurde. Die Verringerung der Kubatur des Hoftraktes verbesserte die Belichtungssituation für den gesamten Innenhof des Blockes. Außerdem entstanden durch die Abzonung und den Dachgeschossausbau attraktive Terrassenwohnungen, die den Innenhof auch gestalterisch aufwerten. Eine weitere entscheidende Aufwertung stellt schließlich der Lifteinbau dar. Sockelsanierungen sowie Dachausbauten führen zur Wertsteigerung der Immobilie, ja ganzer Straßenzüge und Viertel in der Stadt. In der Folge werden die Bestandsmieter von vermögenderen Nachmietern verdrängt. Die bislang „schlechte Lage“ – meist zentral gelegen – erfreut sich verstärkter Nachfrage früher nicht im Quartier vertretener Bevölkerungsschichten. Ein Anliegen beim Projekt war es, die Gentrifizierung hintanzuhalten und eine soziale Durchmischung der Mieterstruktur zu fördern. Die Finanzierung des Bauvorhabens mit Hilfe der Wohnbauförderung ermöglichte den Verbleib von Bestandsmietern. (Text: Architekt, redaktionell überarbeitet und erweitert Martina Frühwirth)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: Architekturzentrum Wien

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Martina Frühwirthfruehwirth[at]azw.at

Akteure

Architektur

Bauherrschaft

Tragwerksplanung

Fotografie