Bauwerk

Gemeinsames Wohnen am Kolpingplatz
Wimmer-Armellini - Bregenz (A) - 2016
Gemeinsames Wohnen am Kolpingplatz, Foto: Marcel Hagen
Gemeinsames Wohnen am Kolpingplatz, Foto: Marcel Hagen
15. Dezember 2016 - vai

Das frei stehende Doppelhaus mit markantem Treppengiebel auf der Westseite ist mit der Jahreszahl 1611 bezeichnet. Eine Baualter-Untersuchung datiert das bergseitige Fundament zurück in die Mitte des 15. Jahrhunderts. Auch Mesner- oder Guggerhaus genannt, steht der Fachwerkbau gegenüber der Herz-Jesu-Kirche als eines der ältesten Bregenzer Gebäude unter Denkmalschutz. Zuletzt beherbergte es Substandardwohnungen und war insgesamt in sehr desolatem Zustand.

Durch Sanierung, Umbau und Erweiterung um einen Neubau aus Sichtbeton wurde das Ensemble am Kolpingplatz zu einem modernen Haus für „Gemeinsames Wohnen“. Das innovative Konzept besteht aus 11 Kleinwohnungen mit etwa 30 bis 50m² Nutzfläche, die um Mehrzweckraum und Gästezimmer angeordnet sind. Die unmittelbare Nachbarschaft zum Bregenzer Kolping-Haupthaus bietet für die teilweise betreuten Wohneinheiten die nötigen Synergieeffekte: Das Essensangebot der Küche, Pflege und diverse Dienstleistungen, Therapie- und Veranstaltungsräume stehen der Bewohnerschaft zur Verfügung.

Das gesamte Gebäude wurde barrierefrei eingerichtet. Um das über viele Jahrhunderte gewachsene Raumgefüge im Altbau ideal zu nutzen, planten Wimmer Armellini auch die Innenausstattung bis ins Detail. Die Apartments bestehen aus Vorraum, Bad, Wohnbereich mit Kleinküche sowie Schlafzimmer und verfügen über je ein Kellerabteil. Der Gemeinschafts- und Mehrzweckraum ist für soziale, therapeutische und kulturelle Zusammenkünfte, intern wie extern, vorgesehen. Das gläserne Foyer als verbindendes Element zwischen den Haushälften, der Garten und der Waschraum werden ebenfalls gemeinsam genutzt. Am Vorplatz schaffen Sitzbank und Brunnen einen Ort der Begegnung. (Text: Tobias Hagleitner nach einem Text der Architekten)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: Vorarlberger Architektur Institut

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Verena Konradvk[at]v-a-i.at

Akteure

Architektur

Bauherrschaft

Tragwerksplanung

Fotografie