Bauwerk

Wohnhaus am Birchsteg
Spillmann Echsle Architekten - Zürich (CH) - 2014
Wohnhaus am Birchsteg, Foto: Roger Frei
Wohnhaus am Birchsteg, Foto: Roger Frei
09. Oktober 2017 - newroom

Der präzis geschnittene Baukörper ist in das städtische Quartier zwischen Oerlikon und Bucheggplatz eingebettet. Das äussere Erscheinungsbild des Sichtbetonbaus ist geprägt von der klar gesetzten, ruhigen Befensterung und den ausgreifenden Erkern und Balkonen.
Der plastische, monolithische Ausdruck des Gebäudes wird durch das betonierte zweischalige Giebeldach verstärkt. Durch die Setzung der Erker und Balkone erhält jede Wohnung mindestens einen Aussenraum. Die Erdgeschosswohnung hat einen direkten Ausgang in den Garten.
Die Wohnungen sind durch einen Sichtbetonkern geprägt. Wie eine durch das gesamte Haus greifende Maschine nimmt dieser Kern das Treppenhaus, den Liftschacht, sowie die Bäder auf. Küche, Schränke und Gestelle gliedern sich umseitig an. Gleichzeitig zoniert er die Wohnungen in einen überhohen Wohnraum und ein Schlaf- und Arbeitszimmer und bildet einen räumlich spannenden, aufgeladenen Rundlauf. In der Dachwohnung wird das plastische Dach innenräumlich erlebbar. (Text: ArchitektInnen)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: newroom

AnsprechpartnerIn für diese Seite: nextroomoffice[at]nextroom.at

Akteure

Architektur

Tragwerksplanung

Landschaftsarchitektur

Fotografie