Kirche ´St. Franziskus´
Riepl Riepl Architekten - Steyr (A) - 2001
Kirche ´St. Franziskus´, Foto: Dietmar Tollerian
Kirche ´St. Franziskus´, Foto: Dietmar Tollerian
Kirche ´St. Franziskus´, Foto: Dietmar Tollerian
Kirche ´St. Franziskus´

Kirche ´St. Franziskus´

Beitrag von Az W

Der Entwurf verzichtet auf einen erhabenen Kirchenbau und rückt einen großen auch den Eingangsbereich schützenden Baldachin in den Vordergrund. Dieser bildet durch seine Stellung quer zur Straßenachse eine Pforte. Er beschreibt und birgt einen merkbaren öffentlichen Platz, der gerade für ein Stadterweiterungsgebiet aus den 70er Jahren eine notwendige Ergänzung darstellt. Die Beleuchtung am Abend erfolgt durch Anstrahlen der Untersicht, wodurch gleichmäßiges und weiches Licht entsteht, ein künstlicher Himmel. Bewusst wurde keine Barriere zur Straße hin errichtet, um einen weiträumigen „Dialog“ - Sehen und Gesehen werden - zu ermöglichen. Auf einen Glockenturm wird verzichtet; den Glasturm wird ab Herbst 2001 eine permanente Lichtinstallation des Künstlers Keith Sonnier (New York) erleuchten. Die Kirche wird so „nach außen“ transportiert.

Die schlichten Baukörper werden unter Verwendung von zart oliv eingefärbtem Beton gebildet. Die Eigenschaft des Baustoffs trägt maßgeblich zur Herstellung eines spezifisch lokalen Milieus bei. Die Einfärbung ist erst auf den zweiten Blick erkennbar. Sie sorgt für leicht irritierende optische Wärme. Die beiden Sakralräume werden im Inneren großflächig mit Birkensperrholz bekleidet.

Die starke Freiraumorientierung, das Zurückdrängen der Grenzen von innen und außen wird ermöglicht durch das konsequente Verwenden von Glaskonstruktionen für Foyer und Wege. Das Beschreiten der Wege vermittelt Raumerfahrungen, das Spiel von Licht und Schatten und den Wechsel der Jahreszeiten. Die Naturnähe im Sinne japanischer Häuser soll die Annäherung an den Patron der Kirche, Franz von Assisi, bewirken. Eine einfache Kirche ohne Pathos, dafür aber mit augenscheinlicher Raffinesse. (Text: Architekten)

share on
share on facebook share on twitter

Für den Beitrag verantwortlich: Architekturzentrum Wien, 25.06.2001

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Martina Frühwirth

Presseschau
Neue Zürcher Zeitung

Die Aura des Lichtes

04.04.2003. Im oberösterreichischen Steyr gelang dem Architektenteam Riepl Riepl eine aussergewöhnliche Interpretation ...weiter

Spectrum

Die Lichtskulptur in der Vitrine

22.12.2001. Sakralität, Besinnlichkeit, ja Geborgenheit erwartet man von einem Kirchenbauwerk unserer Tage. Wie ...weiter