Bauwerk

Gartensiedlung – Am Hofgartel
Geiswinkler & Geiswinkler - Wien (A) - 2003
Gartensiedlung – Am Hofgartel, Foto: Manfred Seidl
Gartensiedlung – Am Hofgartel, Foto: Manfred Seidl

Gartensiedlung – Am Hofgartel

14. September 2003 - Az W

Vier Zeilen mit übereinandergestapelten, zweigeschoßigen Reihenhäusern an gedeckten Laubengängen, wobei die unteren Wohnungen ebenerdige, umfriedete Gärten erhalten, während die oberen auf der Eingangsebene vor den Wohnbereichen in ganzer Breite den Austritt ins Freie auf seichte Terrassen bieten und voll nutzbare Dachgärten samt Loggien aufweisen. Die drei Zeilen mit Ost-West-Orientierung sind weiters so gestellt, dass eine Grünfläche mit Teich und Obstgarten als gemeinschaftlicher Spielbereich freibleibt.

Trotz relativer Dichte ist der Geschoßwohnbau so gestaltet, dass jede Wohnung abgeschirmte, bepflanzbare Freiräume und optimierte Besonnungs- und Sichtverhältnisse hat. Dazu haben die Architekten den Querschnitt der Trakte plastisch und funktionell sehr sorgfältig moduliert: ab dem 2.Stock ist der Baukörper verjüngt, so dass die Besonnung des Nachbartraktes auch im Winter gegeben ist. Die Terrassierung und Neigung verringert optisch die Bauhöhe, durch die Brüstung im 2.Stock sind die oberen Etagen vom darunter liegenden Garten nicht mehr zu sehen, auch die überdachten Pergolen in den Gärten filtern den Einblick. Stahlbetonskelett mit Holzleichtbauwänden und Verglasungen mit speziell entwickelten Schiebeelementen; errichtet durch die Genossenschaft “Neues Leben”. (Text: Otto Kapfinger, 21.09.2000)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: Architekturzentrum Wien

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Martina Frühwirthfruehwirth[at]azw.at

Akteure

Architektur

Bauherrschaft

Tragwerksplanung

Zeitschriften

architektur.aktuell 10.2004
architektur.aktuell pars pro toto