Bauwerk

Ganztagshauptschule Eibengasse
Martin Kohlbauer - Wien (A) - 1995
Ganztagshauptschule Eibengasse, Foto: Manfred Seidl
Ganztagshauptschule Eibengasse, Foto: Rupert Steiner
Ganztagshauptschule Eibengasse
14. September 2003 - Az W

In weißem Putz gehaltener Quader mit zentralem Eingang und Doppelgangsystem, drei Geschoßen, kreisrundem Pauseninnenhof, doppelzylindrischer Bibliothek, die die Terrassenebene durchdringt, Flachdach, das auch für Unterrichtszwecke dient. Die beiden Turnsäle haben sowohl Seiten- als auch Oberlicht, die Klassen sind der Fassade entlang aneinandergereiht. Symmetrisch angeordnete Fenster und Öffnungen.
Der ganze Baukörper ist in weißem Putz gehalten, stählerne Fluchttreppen an der Querseite bzw. Westseite schaffen plastische Akzente. Im Inneren wechseln einander verschiedenfärbiger Terrazzo ab, um Gänge und Zentralräume optisch zu unterscheiden. Das Vorfeld der Schule ist mit Betonplatten ausgelegt, in die Baumscheiben und Bänke integriert wurden.
12 Stammklassen, 6 Teilungsklassen, 6 Freizeitklassen, 10 Sonderklassen, Räume für Bibliothek, Mehrzweckraum, Fotolabor, Küche, Schulwartwohnung, Speisesaal und zwei Turnsäle.

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: Architekturzentrum Wien

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Martina Frühwirthfruehwirth[at]azw.at

Akteure

Architektur

Bauherrschaft

Tragwerksplanung

Fotografie