Bauwerk

Freiraum Maxglan
kadawittfeldarchitektur, Schwarzenbacher Struber Architekten - Salzburg (A) - 2013
Freiraum Maxglan, Foto: Werner Huthmacher
Freiraum Maxglan, Foto: Werner Huthmacher
Freiraum Maxglan, Foto: Werner Huthmacher
04. Dezember 2017 - Initiative Architektur

Das neue Quartier auf dem Gelände der ehemaligen Struberkaserne in Salzburg umfasst 356 geförderte Miet- und Eigentumswohnungen, einen städtischen Kindergarten und einen Einkaufsmarkt. Die bis zu 7-geschoßigen Wohnhäuser liegen inmitten eines 15.000 m2 großen Parks, der die Stadteile Taxham und Maxglan miteinander verbindet. Die Baukörper sind zu Gruppen zusammengefasst und sind um einen 1,5 Meter über dem Parkniveau liegenden Platz angeordnet. Damit entstehen räumlich überschaubare Nachbarschaften. Unter diesen erhabenen Flächen sind die PKW-Stellplätze situiert, die damit auch eine direkte Verbindung zu den jeweils darüber befindlichen Wohnhäusern besitzen. Durch diese geschickte Anordnung der Garagen im Sinne eines Tiefparterres konnte eine ganze Reihe von Problemen gelöst werden, die üblicherweise im Wohnungsbau der Gegenwart auftreten.

Die Freiräume der Parkanlage gehen von öffentlichen Bereichen zu privaten Gärten, Terrassen und Balkonen über, die den Wohnungen direkt zugeordnet sind. Vertikale Lamellen prägen die außenliegenden Fassaden der gruppierten Wohnanlage. Die Konstruktion aus farbig eloxierten Aluminiumrohren wird dem dunkel foliierten Wärmedämmverbundsystem vorgehängt und teils als absturzsichernde Brüstung weitergeführt. Die Farbgebung der einzelnen Lamellen orientiert sich an der umgebenden Parklandschaft. Im Gegensatz hierzu stehen die hellen Putzflächen der inneren, den Quartiershöfen zugewandten Gebäudefassaden, die durch die horizontalen Balkonkonstruktionen aus Stahlbeton mit farbigen Brüstungselementen gegliedert werden.

Das nachhaltige Mobilitätskonzept der autofreien Wohnanlage basiert auf der Verwendung von E-Bikes, Car-Sharing und einer ÖPNV- und überregionale Radwegnetz-Anbindung. (Text: IAS auf Basis Text Architekt)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: Initiative Architektur

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Andrea Rosenberger-Großschädloffice[at]initiativearchitektur.at