Bauwerk

Isarsteg Nord
J2M Architekten - Freising (D) - 2015
Isarsteg Nord, Foto: J2M Architekten
Isarsteg Nord, Foto: Oliver Jaist

Fußgängersteg über die Isar

13. Juni 2017 - newroom

Der neue Isarsteg dient als Fuß- und Fahrradverbindung zwischen den in den letzten Jahrzehnten stark gewachsenenen Stadtteilen auf der „rechten“ Isarseite mit der Freisinger Altstadt und gleichzeitig der verbesserten Erschließung von vorhandenen und geplante Naherholungsbereichen in und an den Isarauen.
Um eine möglichst hohe Integration in den Naturraum Aue zu erreichen werden Tragwerk und Weg weitestgehend in Deckung gebracht: Steg, Rampe, Treppe sind immer zugleich Trag- und Stützelemente.

Sichtbar ist allein die sich gabelnde und verzweigende Wegeskulptur – in Analogie zur Verzweigungsstruktur eines Astes. Der Eindruck eines den Naturkräften ausgesetzten Astes oder Baumstamms wird durch die Wahl des rotbraun patinierten Wetterfeststahl noch verstärkt.

Der Steg führt als horizontale Höhenwege durch den Auenwald – nicht in direkter Linie als schnellste Verbindung zweier Punkte, sondern eher tastend, den richtigen Weg suchend, auch einmal abbiegend um einer Baumgruppe auszuweichen. Unterwegs verzweigt sich der gebaute Weg – um beispielsweise nicht nur am Dammweg sondern auch am tieferliegenden Uferweg anzubinden. (Text: Architekten)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: newroom

AnsprechpartnerIn für diese Seite: nextroomoffice[at]nextroom.at

Tools: