Bauwerk

Wohnen an der Einigkeitsstraße
WINKLER + RUCK ARCHITEKTEN, Ernst Roth, Harald Grantner - Klagenfurt am Wörthersee (A) - 2017
Wohnen an der Einigkeitsstraße, Foto: WINKLER + RUCK ARCHITEKTEN ZT GMBH
Wohnen an der Einigkeitsstraße, Foto: WINKLER + RUCK ARCHITEKTEN ZT GMBH
Wohnen an der Einigkeitsstraße, Foto: WINKLER + RUCK ARCHITEKTEN ZT GMBH
27. Dezember 2017 - newroom

Die große Wohnanlage mit 95 Einheiten im Quartier Klagenfurt-Weizenegg verfolgt ein spezielles städtebauliches Konzept: Nicht ein Wohnbau in der Stadt, sondern eine Stadt die bewohnt ist, soll es sein. Die Mietwohnungen sind entlang von Straßen und Wegen angeordnet, jede mit eigener Haustüre vom „Gehsteig“ aus erreichbar. Dreigeschoßige Blöcke in Mischbauweise sind in Zweier- und Dreiergruppen zusammengeschlossen. Die Stiegenhäuser stehen als separate durchlässige Körper vor den Häusern, die sich ergebenden Abstände überdecken Glas-Sheds. Dadurch bleibt als Kubatur die reine Wohnfläche spürbar und passt sich der Körnung des umgebenden Einfamilienhausgebiets an.

Das Betonskelett der elf gegliederten Baukörper gibt ein stabiles Regal vor und bleibt als Rahmen sichtbar. Vorgefertigte Großtafelelemente mit Fassaden aus Weißtanne und Lärche schließen die Wohnungen ab. Überlegte Details und das unbehandelte Holz sogen für lange Wartungsintervalle. Jede Wohnung orientiert sich nach drei Himmelsrichtungen. Die Loggia als zentrales Element jeder Einheit kann beidseitig begangen werden, so entstehen reizvolle Rundgänge. Vorgesehen war, die Gärten und Plätze nur durch Bepflanzung zu zonieren, die BewohnerInnen bestanden jedoch auf deutliche Abgrenzungen. (Text: Martina Pfeifer Steiner)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: newroom

AnsprechpartnerIn für diese Seite: nextroomoffice[at]nextroom.at