Bauwerk

Konzeptstore PARK
SPACE Plus - Wien (A) - 2004
Konzeptstore PARK, Foto: SPACE Plus ZT GmbH
Konzeptstore PARK, Foto: SPACE Plus ZT GmbH

Konzeptstore PARK

12. Juni 2004 - Az W

“Eine entspannte Atmosphäre bildet die Voraussetzung für ein Klima, in dem sich nicht nur erfahrene Designkonsumenten, sondern auch die neue Generation an Designinteressierten wohlfühlt.” Die Initiatoren des PARK Concept Store wollen nicht nur jungen Modedesignern eine Plattform zu Präsentation und Verkauf ihrer Kollektionen bieten, sondern auf mehreren kulturellen Ebenen (wie etwa Industrial Design, Printmedien, Kunst) den Dialog zwischen Produzenten und Interessenten fördern.

Die Architekten des Shops bringen ihr Anliegen mit einem Satz auf den Punkt: Neutrales Weiß bildet den Hintergrund für das Wesentliche. Ein auf zwei Ebenen geführter weitläufiger Verkaufsraum (rund 480 m2) überlässt somit in nobler Zurückhaltung die Show stets dem “Anderen”: den Kleidungsstücken, den ebenfalls käuflich erwerbbaren und sorgfältig ausgewählten Eames- Möbel-Klassikern, den arrangierten Accessoires. Die Präsentationselemente sind beweglich, der Raum somit dem engagierten Geschäftskonzept entsprechend in hohem Maße nutzungsneutral. Auf Pulten liegen Lookbooks, Kunstbücher, Magazine, die auf die im Shop vorhandenen Produkte verweisen, Buchempfehlungen der jeweils ausstellenden Designer ziehen einen erweiterten Kommunikationskreis rund um das Thema Mode und Alltagskultur. (Text: Gabriele Kaiser)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: Architekturzentrum Wien

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Martina Frühwirthfruehwirth[at]azw.at

Akteure

Architektur

Bauherrschaft