Bauwerk

FUX - Wohngemeinschaft in der Fuchsröhrenstraße
trans_city - Wien (A) - 2016
FUX - Wohngemeinschaft in der Fuchsröhrenstraße, Foto: Hertha Hurnaus
FUX - Wohngemeinschaft in der Fuchsröhrenstraße, Foto: Hertha Hurnaus

Sozialpädagogische Betreuung für Kinder und Jugendliche

12. Februar 2017 - newroom

Ein Wohnbau der kleineren Dimension, jedoch mit besonderen Ansprüchen. Die hier wohnenden und sozialpädagogisch betreuten Jugendlichen sollen ein neues Zuhause finden, einen Ort, der eine familiäre Wohnsituation bietet, ausreichend gemeinsame Aktivitäten erlaubt, aber auch Rückzugsmöglichkeiten für die Jugendlichen erlaubt.

Mit seinem Maßstab und seiner Materialität fügt sich der Neubau der FUX-Wohngemeinschaft in die bestehende, dörflich anmutende Gebäudezeile ein. Verkleidet mit metallisch-lasierten Holzstäben spannt sich das Gebäude über eine Passage zwischen Straße und der ebenfalls von trans_city umgesetzten Wohnbebauung Lorenz-Reiter-Straße, Bauplatz 2. Diese bewohnte Brücke vermittelt architektonisch zwischen den sehr differenzierten Bauformen bzw. Stadträumen ihres heteromorphen Umfelds.

Im Erdgeschoss befindet sich ein Gemeinschaftsbereich, der auch von den Bewohnern der Wohnanlage Lorenz-Reiter-Straße benutzt werden kann. Im ersten Obergeschoss befindet sich eine große, weit ausladende Terrasse, auf der die jungen Bewohner einen großzügigen Freibereich finden, der gemeinschaftliche Wohnraum, sowie Küche und Essbereich orientieren sich zu der Terrasse hin; die acht Schlafzimmer sind im zweiten Obergeschoss unterbracht. (Text: Architekten)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: newroom

AnsprechpartnerIn für diese Seite: nextroomoffice[at]nextroom.at

Akteure

Architektur

Bauherrschaft

Tragwerksplanung

Landschaftsarchitektur

Fotografie