Bauwerk

Wohnhausanlage Cassinonestrasse
wurnig / kljajic / architekten - Wien (A) - 2002
Wohnhausanlage Cassinonestrasse, Foto: Margherita Spiluttini
Wohnhausanlage Cassinonestrasse, Foto: Margherita Spiluttini
Wohnhausanlage Cassinonestrasse, Foto: Margherita Spiluttini
Wohnhausanlage Cassinonestrasse, Plan: Margherita Spiluttini

Wohnhausanlage Casinonestrasse

05. April 2002 - newroom

Wohnanlage mit 42 Mietwohnungen am Stadtrand von Wien. Drei gegliederte Zeilen mit sehr einfachen kubischen Baukörpern, überlagert von einem, die ganze Anlage erfassendem Fußwegenetz. Auflösung der Baublöcke in Einzelhäuser ­ dadurch einfamilienhausähnliche, der Umgebung entsprechende Bebauungsstruktur. Erschließung transparent, entmaterialisiert im Kontrast zu massiven Baukörpern.

Jede Wohnung ist nach Süden orientiert und verfügt über einen individuellen Freiraum (Garten, Balkon, Terrasse, Dachgarten). Im Inneren der Wohnungen keinerlei tragende Wände ­ hohe Flexibilität, und vielfältiges Typenangebot (Saalwohnungen). Breite der Wohnräume 7,20m , durch geringe Raumtiefe optimale Tageslichtverhältnisse.

Nordfassaden als Spiel von Horizontale und Vertikale, Südfassaden thematisieren Abfolge von Raumschichten: Wohnzimmer ­ Veranda ­ Loggia ­ Balkon/Terrasse/Mietergarten

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: newroom

AnsprechpartnerIn für diese Seite: nextroomoffice[at]nextroom.at

Akteure

Architektur

Bauherrschaft

Tragwerksplanung

Fotografie