Bauwerk

Österreichisches Kulturinstitut
Raimund Abraham - New York (USA) - 2002
Österreichisches Kulturinstitut, Foto: David Plakke
Österreichisches Kulturinstitut, Foto: David Plakke

Auszeichnung für Kulturforum in New York

Aus über 150 Nominierungen zu "künftigem Wahrzeichen" der Stadt gekürt

13. Mai 2004

Der vor zwei Jahren eröffnete Neubau des Österreichischen Kulturforums in New York nach einem Entwurf von Raimund Abraham ist aus über 150 Nominierungen von einer Jury der "Municipal Art Society" in eine Liste von 30 künftigen "Landmarks" (Wahrzeichen) der Stadt aufgenommen worden. Bewertet wurden Gebäude, die in den vergangenen 30 Jahren im "Big Apple" errichtet wurden, wie das Außenministerium in einer Aussendung mitteilte.

Zweck dieser "30 UNDER 30" genannten "Watchlist of Future Landmarks" ist es auch sicherzustellen, dass die ausgewählten 30 Gebäude - die laut Municipal Art Society von künftigen Generationen als "historisch" angesehen würden - als Teil der Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts erhalten bleiben. Der Jury gehörten unter anderem die Architektur- und Designkuratorin des Museum of Modern Art, Paola Antonelli, und der New Yorker Architekturkritiker Joseph Giovannini an.

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: Der Standard

AnsprechpartnerIn für diese Seite: nextroomoffice[at]nextroom.at

Akteure

Architektur

Bauherrschaft

Tragwerksplanung