Bauwerk

Ferienhaus
marte.marte architekten - Zwischenwasser (A) - 2001
Ferienhaus, Foto: Ignacio Martinez
Ferienhaus, Foto: Ignacio Martinez
Ferienhaus, Foto: Ignacio Martinez
Ferienhaus, Foto: Ignacio Martinez
14. September 2003 - Az W

Luft- und Blickraum an einer unbehelligten Waldkante: Der lärchenverschalte, satteldachgedeckte Baukörper entspricht dem Wunsch der Bauherren nach möglichst umseitiger Aussicht mit vier unterschiedlichen Fensteröffnungen, die die Dramaturgie des Panorama-Blicks regulieren. Die Verschlussmechanismen dieser “Okulare” sind vielfältig und erlauben eine differenzierte Steuerung der Öffnungs- und Rückzugsoption: die Fensterflügel sind mit Stoffrollos sowie raumhohen Schiebeelementen ausgestattet, die im Bedarfsfall eine vollständige Verschließung des Hauses ermöglichen.

Die Fensteröffnungen sind mit unterschiedlich tiefen und angeschrägten Laibungen in den Kubus eingeschnitten und verleihen dem ansonsten hermetisch geschlossenen Kubus Plastizität und Struktur. An der südseitigen Eingangseite befindet sich die Küche samt Essplatz, der sich nach Öffnen der Schiebefront auf den 1,5 Meter breiten Betonsockel ins Freie erweitern lässt.

Der Betonkern um den mittigen Kamin ist in einen geölten Lärchenholzmantel gehüllt, dessen Homogenität mit den Glas- und Betonflächen eine geschlossene Haut bildet - ein feinporiges Etui für die simplen (oder auch komplexen) Erfordernisse eines Ferienhauses. (Text: Gabriele Kaiser, 25.04.2002)

teilen auf

Für den Beitrag verantwortlich: Architekturzentrum Wien

AnsprechpartnerIn für diese Seite: Martina Frühwirthfruehwirth[at]azw.at

Akteure

Architektur

Bauherrschaft

Tragwerksplanung

Fotografie

KOOPERATIONEN